Jurij Izdryk

Jurij Izdryk

Geboren am 16.8.1962 in Kalusch

Schriftsteller, Dichter, Essayist und Übersetzer, Kulturwissenschaftler, Maler und Musiker. Er ist einer der raffiniertesten ukrainischen Postmodernisten.  Autor von Romanen, Erzählungen, Artikel aus dem Bereich der Kultur- und Sprachwissenschaften. Teil des Stanislauer Phänomens. Gemeinsam mit Jurij Andruchowytsch gab er die Zeitschrift „Tschetwer“ heraus. Es folgten Musikaufnahmen. Seine Bekanntschaft mit Jurij Andruchowytsch wie das Umfeld junger Schriftsteller, die sich um die Zeitschrift „Tschetwer“ sammeln, spielt eine wichtige Rolle im literarischen Leben des Künstlers. Seine Werke wurden ins Polnische, Englische, Russische, Deutsche, Weißrussische, Tschechische und Kroatische übersetzt. 2009 erhielt er für das Buch TAKE den Preis „Buch des Jahres“ der BBC.